Alter Lobpreis

Gott loben mit den Christen vor uns

Wo Jesu Geist regieret  

 

1. Wo Jesu Geist regieret,

da ist des Segens Land;
wo Er die Menschen führet,

wird gläubig Gott erkannt.
Du, Geist des Herrn, gibst Licht,

schaffst Ruhe unser Seelen;

zum Führer Dich zu wählen,

ist Weisheit Ruhm und Pflicht.
-

2. Du gehst auf allen Wegen

den Menschen liebend nach,
verbreitest lauter Segen,

und hältst zum Beten wach.

Du lenkest unsern Sinn,

dringst in des Herzens Tiefen,

weckst Sünder selbst, die schliefen,

führst sie zu Jesus hin.
-

3. Du willst in unsern Leiden

ein Geist des Trostes sein,
erfüllst das Herz mit Freuden,

und lehrst den Unmut scheu´n.

Weiht Dir des Beters Mund

der frommen Andacht Lieder,

hallt´s tief im Herzen wieder:

„Gott hält den Segens Bund!“
-

4. O Geist der Huld und Liebe,

o Geist der Heiligkeit,
senk in mich edle Triebe,

und mach mich schuldbefreit!

Du, teurer Gottesgeist!

Ja, Du bist´s der mich lenket,

mir Kraft zum Guten schenket,

den Weg zum Himmel weist!

 

Johann Friedrich Mudre 1770

 

Johann Friedrich Mudre war evangelischer Pfarrer,  stammte aus der Lausitz und verfasste zahlreiche Kirchenlieder. Den Geist Jesu lobt er als denjenigen, der die Menschen tröstet, sie zur Umkehr aufruft und in ihnen das Gute bewirkt.